Boomerangferse

Aktualisiert: 4. Jan.

Als Alternative zum dreiteiligen Käppchen möchte ich Euch die Boomerangferse näher bringen. In der Tat fand ich die gestrickten Ränder des Käppchens unter der Ferse beim Wandern nicht so angenehm. In einem Buch habe ich mich inspirieren lassen und kann nur positiv davon berichten:

Boomerangferse

Für diese Trägerin war es nötig eine höhere Maschenanzahl vor der Durchführung der Ferse zu erreichen, was das Anziehen dieser eher dicken Socken (Fair-Isle, d. h. doppelfädig gestrickt) erleichtert. Als Verstärkung der Ferse schlage ich vor, einen Beifaden einzustricken, dies gibt auch den aufgenommenen Maschen deutlich mehr halt.


In 9 - 12 Runden 2 x 1 Masche (spiegelverkehrt) aufnehmen, d. h. zum Beispiel 4 x 16 Maschen für die Borte und Musterpartie werden auf + 20 Maschen erweitert. Ab hier die Ferse über die Hälfte der Gesamtmaschenzahl arbeiten. Wie breit muss die Ferse werden? Dabei die Fersenbreite der Kunschaft beachten. Gedanklich diese Hälfte dritteln (2 gleich grosse Seitenteile, 1 Mittelteil). 1. Reihe (halbe Hinreihe) Alle Maschen rechts stricken

2. Reihe (halbe Rückreihe in Links) Aus der 1. Masche eine Doppelmasche arbeiten, d. h. den Faden links abheben, es müssen sich 2 Fäden über die Nadel legen.

3. Reihe (halbe Hinreihe in Rechts, ohne die letzte Abgehobene) 1. Masche eine Doppelmasche arbeiten, idem 2. Reihe

4. Reihe (halbe Rückreihe in Links, ohne die letzten Abgehobenen) etc.

3.-4. Reihe wiederholen bis alle Seitenteilmaschen als Doppelmaschen gearbeitet sind

Ab hier wieder in jeder Reihe wieder jeweils eine Doppelmasche abstricken bis die vorherige Hälfte wieder erreicht ist.

Nun alle Maschen überstricken (ganze Runde) und in jeder Reihe 2 x 1 Masche zusammensstricken (spiegelverkehrt) bis die Maschenzahl des Musterteils wieder erreicht ist. Ab hier kein Beifaden mehr.


Damit dieser beanspruchte Teil länger hält, habe ich die Ferse selber immer mit beiden Fäden gleichzeitig strickt. Hingegen im gemusterten Teil wird 1 Farbe gestrickt und die andere auf der Rückseite mitgezogen, bis sie im Muster wieder integriert wird (3 Maschen grau, 1 Masche weiss). Auch bei einfach gestrickten Socken hat sich die Boomerangferse im Tragtest über ein Jahr sehr bewährt, es muss einfach recht straff aufgenommen, abgehoben oder abgenommen werden, diese Maschen werden beim Tragen beansprucht.


Viel Spass beim Anprobieren!



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

So zum Zeitvertrieb habe ich mir wieder einmal ein Video von Mike Horn, dem unschlagbaren Explorator angeschaut. Man erinnere sich an die Reise am Nordpol, die Reise um die Erde am Equator oder die Re

auf-die-socken-logo.png